Bürgerstiftung Hannover

Bürgerstiftung Hannover startet Spenden-Aktion für Projekt MUPA: Schlummernde Instrumente gesucht

MUPA-Kinder beim Tag der offenen Tür 2013 der Bürgerstiftung Hannover

Download Presseinfo
Hannover, 26. Februar 2014

Die Bürgerstiftung Hannover bittet für ihr Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" in Stadt und Region um Spenden von Musikinstrumenten. Diese sollen im Rahmen einer Auktion am 16. November 2014 versteigert werden. Besichtigung und Auktion finden statt in der Werk-statt-Schule Hannover, Roschersburg 2-4, 30657 Hannover. Monika Prött, Mitglied im Vorstand der Bürgerstiftung Hannover, und Projektleiterin Sabine Hartmann stellten das Vorhaben heute der Öffentlichkeit vor.

Der Auktionserlös fließt vollständig in das Projekt MUPA, um Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien auch weiterhin zu ermöglichen, ein Musikinstrument zu erlernen. Sie erhalten so die Chance auf kulturelle Teilhabe, unabhängig von ihrer sozialen Situation oder ethnischen Herkunft. In den letzten fünf Jahren konnte die Bürgerstiftung Hannover bereits 220 Kinder und Jugendliche langfristig fördern. Darüber hinaus wird gemeinsames Musizieren im MUPA-Orchester angeboten, dies hilft Schranken abzubauen und stärkt das Selbstbewusstsein.

Um das erfolgreiche Projekt fortsetzen zu können, sammelt die Bürgerstiftung Hannover Musikinstrumente, die nicht mehr benötigt werden - ausgenommen C-Blockflöten und Hammondorgeln. Diese können in der Zeit vom 27. Februar bis 31. Mai 2014 täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr an der Pförtnerloge der Staatsoper Hannover abgegeben werden. Alle Instrumente werden hier registriert und fortlaufend nummeriert. Für diese großzügige Unterstützung im Vorfeld der Auktion gilt besonderer Dank dem Intendanten und der Generalmusikdirektorin sowie dem Ensemble der Staatsoper Hannover. Die gespendeten Instrumente werden von ehrenamtlich tätigen Experten bewertet und geschätzt, wie zum Beispiel Geigenbaumeister Christian Erichson.

Die Projektleiterin, Sabine Hartmann, ist überzeugt: "Jeder, der einmal bei den Proben oder Auftritten unserer MUPA-Kinder dabei war, konnte erleben, was gemeinsames Musizieren bewirkt. Darum bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Region Hannover, ihre 'schlummernden Instrumente' zu spenden."

Schlummernde Musikinstrumente - so geht's

Spenden von Instrumenten

- Instrumente jeder Art und jeden Alters

- ausgenommen C-Blockflöten und Hammondorgeln

- am besten ohne Reparaturbedarf

- Spender bleiben bis zur Auktion Eigentümer und spenden den Erlös· Spender erhalten eine steuerlich abzugsfähige Spenden­bescheinigung

- nicht verkaufte Instrumente können an das Projekt MUPA gespendet oder zurückgenommen werden

Abgabe von Instrumenten

- 27. Februar bis 31. Mai täglich von 9-18 Uhr

- Opernhaus, Opernplatz 1, 30159 Hannover

- Bühneneingang, Pförtnerloge auf der linken Seite des Gebäudes (Eingang mit großem Portal)

Bewertung und Voransicht

- Instrumente für die Auktion werden registriert, fortlaufend nummeriert und mit der Adresse des Spenders versehen

- Wertschätzung der Instrumente durch unabhängige Experten

- alle Instrumente werden fotografiert und ab September 2014 zur Voransicht ins Internet gestellt Besichtigung, Anspielen und Vorverkauf

- 14. und 15. November 2014, 15-19 Uhr· Werk-statt-Schule, Roschersburg 2, 30657 Hannover

Auktion

- 16. November 2014, 11 Uhr Erlöse

- fließen vollständig in Projektarbeit von Musikpatenschaften - MUPA