Bürgerstiftung Hannover

Über 600 Besucher beim 1. Hannoverschen Bürger- und Stifterfest

Download Presseinfo
Hannover, 25. Oktober 2013

Eine gelungene Premiere erlebte heute das 1. Hannoversche Bürger- und Stifterfest der Bürgerstiftung Hannover. Über 600 Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region Hannover folgten der Einladung, um sich in der Grundschule Am Sandberge ein Bild von Arbeit der Bürgerstiftung Hannover zu machen. Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hannover, sagte in ihrem Grußwort, worum es bei dem Bürger- und Stifterfest ging: "Wir wollen uns bei den vielen engagierten Menschen bedanken. Gleichzeitig wollen wir zeigen, was mit ihren Spenden geschieht. Es gibt in unserer Stadt und Region so viele Projekte, die unterstützungswürdig sind und gerade in Zeiten knapper Kassen auf Förderung angewiesen sind. Um das auch auf Dauer leisten zu können, wollen wir dazu anregen, sich zu engagieren - sei es durch Spenden oder durch ehrenamtlichen Einsatz."

Bernd Wrede, Leiter der Arbeitskreises Veranstaltungen, hat gemeinsam mit der Projektleiterin Monika Schneider zwölf Projekt- partner der Bürgerstiftung Hannover dafür gewonnen, heute ihre Arbeit zu präsentieren. Sie stellten sich mit einem bunten Programm vor und zeigten ganz praktisch, was soziales und kulturelles Engagement von Bürgern für Bürger bewirken kann. Schauplatz der unterhaltsamen und abwechslungsreichen Nachmittagsveranstaltung war die Grundschule Am Sandberge in Bemerode. Die Schule ist mit Unterstützung der Bürgerstiftung Hannover seit 2010 Deutsche Schachschule und ein anschauliches Beispiel für deren vielfältige Projektförderung.

Dank des aktiven Einsatzes von Christine Baumgart, Rektorin der Schule und selbst Zeitstifterin, erlebten mehr als 600 Besucher unter anderem Clown Fidolo, die jungen Artisten des Kinderzirkus Sahlino, das MUPA-Kinder-Orchester und einen Trommel- Workshop. Viele Mitmach-Aktionen auf dem Schulhof motivierten zum Spielen, Basteln, Filzen, Schachspielen oder Stockbrotbacken. Den Abschluss des 1. Hannoverschen Bürger- und Stifterfestes bildete eine öffentliche Stiftungsversammlung. Neben aktiven Stiftern und Förderern nahmen auch viele interessierte Besucher die Einladung an und informierten sich über die Bürgerstiftung Hannover, ihre bisherige Entwicklung und weiteren Pläne.

"Es ist ein gutes Gefühl, dass so sich so viele Menschen und Unternehmen für soziale und kulturelle Belange in der Stadt und in der Region Hannover engagieren. Wir hoffen, dass wir mit unserem Fest weitere Unterstützer gewinnen konnten, bei uns mitzumachen oder zu spenden. Heute konnte jeder sehen, wie viel oft auch kleine Beträge bewegen können", so das Resümee von Monika Prött, Mitglied im Vorstand der Bürgerstiftung Hannover.

Diese 12 Projektpartner der Bürgerstiftung Hannover stellten sich vor:

- Clownswohung "Mein Nachbar, der Clown"- Kulturtreff Roderbruch

- Der Bau-Hof Wunstorf

- INTENSIVkinder zuhause e.V.

- Kindertreffpunkt butze 22 -

- Kinderzirkus Saline

- MUPA - Musikpatenschaften

- MUSIK IN Stöcken

- NaDu-Kinderhaus Sahlkamp

- Pestalozzischule Langenhagen - Trommelgruppe

- Schachschule Grundschule Am Sandberge

- St. Ursula-Schule - Mediengruppe

- Werk-statt-Schule