Bürgerstiftung Hannover

Gemeinsam kochen, backen und essen

Das inmitten einer Hochhaussiedlung gelegene NaDu-Kinderhaus ist ein offener Nachmittagstreff für Kinder von 6 bis 14 Jahren aus verschiedensten Nationen. Die Betreuungsangebote sind vielfältig und reichen von Mittagessen über spielen, tanzen, malen und basteln über die Arbeit in der freien Werkstatt bis zur Ausleihe von Fahrrädern und Spielzeug. Hinzu kommen ver­schiedene Gruppen, wie Lern-, Kreativ-, Garten-, Back- und Kochgruppen. Auch Ferienangebote und Ausflüge stehen regelmäßig auf dem Programm.

Herzstück der Einrichtung ist seit über 15 Jahren der Mittagstisch. 15 bis 25 Kinder kommen täglich für eine warme Mahlzeit in ihr „zweites Zuhause“ NaDu. Für einige Kinder dient der Mittagstisch sogar der Absicherung der Grundversorgung. Köchin Ljuba bereitet die Mahlzeiten täglich frisch zu. Als Köchin, Vertrauensperson und Ansprechpartnerin für die Kinder gehört sie von Anfang an einfach dazu.

Das Essen wird gemeinsam mit Ljuba und Pädagogen der Einrichtung zubereitet: Die Kinder schälen, schneiden, rühren und kneten zusammen an einem Tisch. Das fördert nicht nur ihre feinmotorischen Fähigkeiten, die Arbeit in der Gruppe stärkt auch das Selbstwertgefühl und fördert ein positives Miteinander. Das Essen in der Gemeinschaft vermittelt Esskultur mit festen Ritualen und Umgangsformen. Darüber hinaus sollen die Kinder für gesunde Ernährung sensibilisiert werden.

Der Mittagstisch wird seit 2003 ausschließlich aus Spenden finanziert. Die Bürger­stiftung Hannover unterstützt die qualifizierte und wertvolle Arbeit des NaDu-Kinderhauses seit 2011. Bereitgestellt werden Mittel für Küchenausstattung, Lebens­mittel und die Personalkosten der Köchin.