Bürgerstiftung Hannover
Instrumente gesucht!

Für unser Projekt MUPA für Flüchtlinge - MUPA.FF benötigen wir dringend Instrumente, die wir den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen können. Gebraucht werden ein Fagottino sowie Gitarren, Keybords und Geigen. Über Instrumentenspenden würden wir uns sehr freuen.  Mehr Informationen zu MUPA.FF  finden Sie hier.

Unser neuer Stiftungsbrief ist da

Neben einem Rückblick auf unseren diesjährigen Bürger-Brunch und weitere Veranstaltungen erfahren Sie Neuigkeiten aus einigen der von uns geförderten Projekte. Hier können Sie den Stiftungsbrief herunterladen.

4. Hannoverscher Bürger-Brunch

Hannover traf sich am 19. Juni zum 4. Bürger-Brunch für den guten Zweck rund um die Marktkirche. Knapp 3000 Gäste speisten an liebevoll gedeckten Tischen und hatten beste Laune und jede Menge Spaß. Dazu beigetragen haben auch rund 100 Künstler, die unentgeltlich auftraten. Ein kurzes Video sowie einige Bilder finden Sie hier.

Mein Nachbar der Clown


So heißt das mehrfach ausgezeichnete Projekt von Kulturtreff und Bürgergemeinschaft Roderbruch. Seit fünf Jahren ist die Bürgerstiftung Hannover Förderer des Projekts. Für die Jahres 2016 bis 2018 stellt sie allein jährlich 17.000 Euro zur Verfügung, um den Betrieb langfristig zu sichern.

Sprechstunde Testamentsgestaltung

Die Bürgerstiftung Hannover bietet in ihren Räumen regelmäßig eine Sprechstunde rund um das Thema Testamentsgestaltung an. Notare und Fachanwälte stehen hier ehrenamtlich für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung.

progressbar
progressbar

Herzlich Willkommen

bei der Bürgerstiftung Hannover

Eigeninitiative ist der Schlüssel zu einem lebenswerteren Miteinander. Dafür steht die Bürgerstiftung Hannover, getragen von Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Region Hannover. Seit ihrer Gründung 1997 ist die Bürgerstiftung Hannover kontinuierlich gewachsen. Rund 600 Projekte wurden seitdem mit insgesamt mehr als 2,3 Millionen Euro gefördert.

Mehr zur Bürgerstiftung

Aktuelles

  • In der Reihe „Musik und Philosophie im Ärztehaus“ referierte am 4. November Dr. Dr. Hans-Walter Krannich lebendig und kenntnisreich über das Thema: „Das beschädigte Leben – ein literarischer Streifzug“. Musikalisch umrahmt wurden der Vortrag vom Kammerensemble des Ärzteorchesters Hannover unter der Leitung von Philipp Hildebrand und der Sopranistin Julia Bachmann. Als Moderatorin fungierte Dr. Cornelia Goesmann, Vorstandsvorsitzende der Ärztekammer Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover. Der Eintritt war kostenfrei, um eine Spende für die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung wurde gebeten. Dieser Bitte kamen die zahlreichen Gäste gern nach. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön.
  • Öko-Test Oktober-Ausgabe mit 2 Doppelseiten über die Bürgerstiftung Hannover: Auf 4 Seiten wird in der aktuellen Öko-Test bildreich über die Fördervielfalt der Bürgerstiftung Hannover berichtet. Sehen Sie selbst
  • Für unser Projekt MUPA für Flüchtlinge - MUPA.FF benötigen wir dringend Instrumente, die wir den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen können. Gebraucht werden Gitarren, Keybords und Geigen. Über Instrumentenspenden würden wir uns sehr freuen.
  • Jetzt mitmachen beim Online-Voting! Die von der Bürgerstiftung Hannover geförderte Clownswohnung von Clown Fidolo ist für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2016 nominiert! Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird per Internet-Abstimmung vergeben. Die Frist läuft noch bis zum 31. Oktober. 2016 erhielt das Projekt von Kulturtreff Roderbruch und Bürgergemeinschaft Roderbruch den Hannoverschen Ehrenamts-Preis "Leinestern". Abstimmen können Sie hier.
  • Ein volles Haus, ein fulminantes Programm, großartige Stimmung und ein Erlös von über 23.000 Euro waren das Ergebnis des Benefiz-Abends der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung am 19. September im GOP. Alle Beteiligten haben kostenfrei zum Gelingen des Abends beigetragen. Der Erlös geht an die Straßenambulanz der Caritas Hannover und den Kontaktladen „Mecki“ der Diakonie – Einrichtungen, die wesentlich zur medizinischen Versorgung Bedürftiger beitragen – sowie an Hilfe Suchende, die sich unmittelbar an die Stiftung wenden, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet wird. Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft würdigten das Engagement des Stifterpaares. Ricarda und Udo Niedergerke kündigten auch schon den Termin für die nächste Veranstaltung unter dem Motto "Wir lassen niemanden im Regen stehen" an: 25. September 2017 - bitte heute schon vormerken!
  • Großes Interesse fand am 16. September ein Vortrag des Rechtsanwalts und Notars Dr. Jasper Mauersberg im GDA-Wohnstift in Hannover zu den Themen Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht. Fazit: Jeder - unabhängig vom Alter - sollte sich damit auseinandersetzen und Vorsorge treffen. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Bürgerstiftung Hannover und umrahmt vom musikalischen Auftritt zweier Kinder, die durch das Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" gefördert werden. Bereits Ende August hatte Rechtsanwalt und Notar Dr. Johannes Kevekordes zum Thema "Vererben - aber richtig" informiert.
  • Wie auch im vergangenen Jahr war die Bürgerstiftung Hannover am Sonntag, den 4. September beim Entdeckertag der Region Hannover mit einem Stand vertreten. Viele neugierige Mitbürger informierten sich über die Aktivitäten der Bürgerstiftung und versuchten ihr Glück am Glücksrad, dessen Hauptgewinn das neuverlegte Kochbuch der Werk-statt-Schule war. Einige Bilder sehen Sie hier.
  • 200 Läufer nahmen am 26. August am 9. Werkheim Benefiz-Etappen-Marathon teil. Gelaufen wurde trotz großer Hitze voller Begeisterung. Die Einnahmen der insgesamt 820 Etappen in Höhe von 1.700 Euro kamen in diesem Jahr unserem Projekt Musikpatenschaften - MUPA zugute. Einige der durch MUPA geförderten Kinder und Jugendlichen bedankten sich mit einem gelungenen Auftritt des MUPA-Orchesters am Zielbogen. Bilder zum Marathon finden Sie hier.
  • Ungeachtet der brütenden Hitze folgten am 24. August über 30 Gäste der Einladung zum 2.Stifter-Café im  Senioren-Wohnprojekt der„GrauBunten“ in Wennigsen. Passend zum Jahresthema „Konflikte stoßen aufeinander! – Was stößt eigentlich aufeinander?“ beleuchtete Morena Piro vom Center of World Music (Hildesheim) in einem interessanten und unterhaltsamen Vortrag die Möglichkeiten der Musik für eine Verständigung zwischen den Kulturen. Anschließend stellte Sabine Hartmann, Leiterin des langjährigen MUPA-Projektes, zwei angegliederte Flüchtlingsprojekte vor. Mit Klavier- und Querflötenspiel untermalte ein iranisches Zwillingspärchen die Schilderung beispielhaft und sehr beeindruckend. Die Pause zwischen den Vorträgen nutzten die Gäste für Diskussion und angeregten Austausch, aber auch um das von den GrauBunten liebevoll aufgebaute, köstliche Fingerfood-Büfett zu genießen. Sehen Sie hier einige Bilder.
  • Die Schule für sehbehinderte Kinder und Jugendliche Franz-Mersi-Schule hat seit Beginn des neuen Schuljahres einen neuen Auszeit-Raum. Hierher können sich die Schülerinnen und Schüler der Förderschule Sehen in der Hannoverschen Südstadt zurückziehen, wenn sie besonders viel Ruhe brauchen oder auch mal ihre Wut rauslassen müssen. Das Konzept wurde von Schülern und Lehrern gemeinsam entwickelt. Die Ausstattung des Raumes mit Teppich, Matten, Schallschutzsofa, Sitzmuschel und Boxsack übernahm der Helmut und Berti Hohlweg Stifter-Fonds unter dem Dach der Bürgerstiftung Hannover. Hier sehen Sie, wie der Raum entstanden ist und erfahren mehr zum Konzept. Einige Bilder der glücklichen Schüler sehen Sie hier.
  • Ehrenamtliche gesucht: Die Bürgerstiftung Hannover lebt von der Idee des bürgerschaftlichen, persönlichen Engagements. Dafür suchen wir ständig engagierte, kreative, erfahrene und zuverlässlige Ehrenamtliche. Menschen, die sich für unsere Ziele begeistern können, die verändern wollen und sich für ein lebenswertes Umfeld einsetzen möchten. Interesse? Dann schauen Sie doch einmal in unserem Bereich Ehrenamtliches Engagement vorbei, ob etwas passendes für Sie dabei ist.
  • Weitere Meldungen

Termine

  • Am 20.01.2017 findet eine Musizierstunde der MUPA-Kinder und Jugendlichen im Freizeitheim Vahrenwald statt.
  • Jeden ersten Mittwoch im Monat:  Sprechstunde zur Testamentsgestaltung. Von 17 bis 19 Uhr stehen renommierte Rechtsanwälte und Notare für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung. Die Beratungsgespräche sind unabhängig und vertraulich. Eine telefonische Voranmeldung unter 0511-450007-72 ist erforderlich.