Bürgerstiftung Hannover

Die Sprachpaten

 

Als Sprachpaten suchen die Bürgerstiftung Hannover und das Freiwilligenzentrum Menschen mit folgenden Eigenschaften:

  1. Die ehrenamtlichen Sprachpaten verstehen sich als Teil des Teams einer Kindertagesstätte und ihre Arbeit als eine sinnvolle Ergänzung und nicht als Konkurrenzangebot.
  2. Sie nehmen an von der Bürgerstiftung Hannover und dem Freiwilligenzentrum initiierten Schulungen und Austauschforen teil, kennen und überprüfen ihr eigenes Sprach- und Kommunikationsverhalten und haben Interesse an den Themen der Kinder.
  3. Die ehrenamtlichen Sprachpaten unterstützen Kinder in ihrer individuellen Sprachentwicklung. Dafür bauen sie eine Beziehung zu ihnen auf, basierend auf Vertrauen. Sie motivieren, wenn nicht gleich alles auf Anhieb klappt, regen an und ermutigen das Sprechen. Einer der bewährtesten Sprechanreize ist zum Beispiel das Vorlesen, da man darüber ins Gespräch kommt und Themen ansprechen kann, die im Alltag keinen Platz finden. Weitere Methoden der Sprachförderung werden in den Schulungen aufgezeigt.
  4. Die Patenschaft ist als individuelle Begleitung auf die Dauer von mindestens einem halben Jahr angelegt.
  5. Die Erfolge messen sich an den immer komplexeren Äußerungen der Kinder und werden dokumentiert.
  6. Alles, was zum Schaden der Kinder führt, ist verboten und wird zur Anzeige gebracht.