Bürgerstiftung Hannover

Das Projekt „Sprachzauber“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerstiftung Hannover und des Freiwilligenzentrums Hannover e.V. Ziel des Projektes ist, die Förderung der Sprachkompetenz von Kindern in Kindergärten oder Kinderläden im Alter von 3 bis 6 Jahren mit Hilfe von ehrenamtlichen Sprachpaten zu unterstützen. Es ist hinlänglich bekannt, dass ein guter Sprachgebrauch entscheidend ist für Schulerfolg, berufliche Zukunft und gesellschaftliche Teilhabe.


Der Gebrauch der deutschen Sprache in den Familien leidet zunehmend. Warum?

  1. Eltern haben berufsbedingt oft weniger Zeit, sich ihren Kindern zu widmen, um mit ihnen Sprache und Ausdruck zu üben oder Freude am Sprechen zu wecken. Kontraproduktiv ist dabei das Konsumverhalten der Kinder vor dem Fernseher, vor Computern und anderen elektronischen Medien.
  2. Viele Eltern mit Migrationshintergrund sind aufgrund von mangelnden Deutschkenntnissen nicht in der Lage, ihre Kinder sprachlich in Deutsch zu fördern.
  3. Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Elternhäusern signalisieren in ihrer Sprachentwicklung häufiger Förderbedarf.

 

Deshalb fördert Sprachzauber die Chancengleichheit aller Kinder. Mit ihrer Kooperation bündeln die Bürgerstiftung Hannover und das Freiwilligenzentrum ihre jeweiligen Stärken für das Projekt  und helfen so gemeinsam, mithilfe von bürgerschaftlichem Engagement ein zukunftsfähiges Hannover mitzu­gestalten.