Bürgerstiftung Hannover

Flüchtlingshilfe

 

Die Aufnahme von Flüchtlingen und Zuwanderern ist in ganz Deutschland eines der vordringlichsten Themen. So ist auch in Hannover die Zahl der ankommenden Flüchtlinge in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Aktuell leben rund 5.000 Flüchtlinge in städtischen Unterkünften, müssen verpflegt, gesundheitlich versorgt und seelisch betreut werden. Angesichts des Handlungsbedarfs hat sich auch die Bürgerstiftung Hannover dieses Themas verstärkt angenommen und zusätzlich zu den bestehenden integrativen Projekten ihre Aktivitäten ausgeweitet.

Sprachförderung als Schlüssel zur Integration

Eine der von der Bürgerstiftung Hannover bevorzugten Maßnahmen im Bereich der Flüchtlingshilfe ist die Sprachförderung. Für die Neuankömmlinge und ihre Kinder ist es immens wichtig, dass sie die deutsche Sprache möglichst schnell erlernen, um handlungsfähig und selbstständig zu werden. So lernen seit Januar Kinder eines Flüchtlingsheims in Kirchrode intensiv Deutsch. Unterricht und Lehrmaterialien werden vom Gerda Lehmann-Flüchtlingshilfe Fonds finanziert und die Kurse von der Nina.Dieckmann-Stiftung organisiert.

Ausstattung von Flüchtlingsheimen

Ein weiteres gefördertes Projekt ist die Ausstattung von Flüchtlingsheimen. So unterstützte die Bürgerstiftung Hannover den Caritasverband Hannover e.V. bei der Anschaffung von Lernmaterialien und Alltagsgegenständen. Mehr als 2.400 Euro kamen männlichen Bewohnern von drei Flüchtlingsunterkünften für Sportbekleidung und jungen Müttern für Babyausstattung zugute.

Menschen mit fremden Wurzeln aufnehmen und integrieren

Asylsuchende haben es schwer. Sie müssen mit der fremden Sprache, komplizierten administrativen Vorgaben, aus den Nähten platzenden Gemeinschaftsunterkünften, der Isolation und ihrer Angst vor einer Abschiebung zurechtkommen. Nur die tatkräftige, gemeinsame Hilfe von Staat und Bürgern kann bewirken, dass in den zugewanderten Fremden Menschen gesehen werden, die mit ihrem Erfahrungsschatz ihren Beitrag zur Gesellschaft von morgen leisten können. Die Bürgerstiftung Hannover und viele von ihr verwaltete Stiftungen sind bestrebt, mit ihrem Engagement bei diesem Prozess intensiv mitzuwirken. Bisher wurden deshalb bereits Flüchtlingshilfe-Projekte mit insgesamt mehr als 30.000 Euro gefördert.