Bürgerstiftung Hannover

Domiziel - eine Bildungseinrichtung für Jungen

Diese  Jugendhilfeeinrichtung hat Modellcharakter und befindet sich in Dedenhausen bei Uetze. Hier stehen Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren im Mittelpunkt. Ein ehemaliges dörfliches Hotel ist hier von dem Ehepaar Marc und Monnika Breuer in ein verlässliches Zuhause  für junge männliche Heranwachsende umgewandelt worden. Es handelt sich um Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen, die Vernachlässigung und Gewalt erfahren haben, an den schulischen Anforderungen scheiterten und oftmals straffällig wurden oder bei Polizei und Jugendamt aufgefallen sind.

Bei Domiziel lernen die Jungen erstmals ein Leben kennen, in dem sie Geborgenheit, Sicherheit und Zuwendung erfahren. Zudem erhalten sie eine fundierte Schulausbildung durch engagierte und erfahrene Pädagogen. Kern des Konzeptes ist ein geregelter Tagesablauf, konsequentes Handeln nach dem Motto "Klare Linie mit Herz" und die Einhaltung eines verbindlichen Regelsystems auf christlicher Grundlage. Auf diese Weise gelingt es den Pädagogen durch Vorleben von Normen und Werten, Jungen aus dem Negativ-Kreislauf von Scheitern, Kränkung, Aggression und Gewalt herauszuholen und ihnen eine Zukunftsperspektive zu geben. Erstmals erleben sie, dass Schule ein Gewinn sein kann und Leistung und Verantwortung auch Freude bereiten können.

Das Projekt Domiziel ist bundesweit anerkannt. Die Einrichtung ist auch in den Ort Uetze sehr gut eingebunden und wird auf Grund ihres Erfolges im September 2016 um ein weiteres Haus für sechs Jungen ausgeweitet werden.