Bürgerstiftung Hannover

Der GrauBunte Marktplatz

 

Die „GrauBunten“ verfügen über eine Vielfalt von Kompetenzen und Erfahrungen aus Hobby und Beruf. Sie schaffen daraus für sich und für externe Interessenten einen „Graubunten Markt“: einen bunten "Warenkorb" aus Angeboten von Kursen, Unternehmungen und Begegnungen sowie Kontakten beispielsweise mit der benachbarten Kita, der Schule, dem Familienzentrum, dem Mentor-Leselernhelfer-Verein. Selbstbewusstsein und Freude an der Wiederbelebung "alter" Fähigkeiten bei den Akteuren und Neugier und Vergnügen beim Publikum schaffen ein ideales emotionales Umfeld. Zugleich wollen die „GrauBunten“ die Gesellschaft entlasten, indem sie ihr Leben möglichst selbst regeln und ihre Potentiale nach ihren Möglichkeiten auch für die Gesellschaft nutzen, mit dem Gefühl: Du empfängst nicht nur, du gibst ja auch!

Dieses Vorgehen ist ein Prozess. Die praktischen Erfahrungen vom gemeinsamen Wohnen und Leben fließen in eine „GrauBunte Botschaft“ ein – eine Botschaft auch für nachfolgende Generationen, eine Alternative. Das Ziel: "Körper, Geist, Seele und Lachmuskeln in Trab halten." Der Weg: Der GrauBunte Markt.

Die erforderliche Infrastruktur für die Verwirklichung eines sol­chen Programms ist in der Archi­tektur und Flächenplanung des Wohnprojektes berücksichtigt worden: Gemeinschaftsraum mit Küche, Gemeinschaftsgarten und Gartenwerkstatt. Die Bürgerstiftung Hannover hat die Ausstattung (Stühle, Tische, Audio-/­Video-Technik, Mehrfunktionsschrank) gefördert. Die „Software“ zu dieser „Hardware“ liefern die GrauBunten mit ihren emotionalen und intellektuellen Kompetenzen. Mit einem Altersdurchschnitt von 70 Jahren haben sie noch Lust und Laune, die Inhalte und Abläufe des gemein­schaftlichen Lebens selbst zu bestim­men und zu beflügeln. So findet jeder entsprechend seiner Neigung sein Umfeld: zum Hand­werken, zum Gärtnern, zum Ko­chen, zum Kommunizieren ...

Durch die Öffnung nach außen und durch die Zugänglichkeit des GrauBunten Marktes für die Öffentlichkeit gelangen regelmäßig neue Impulse in die Gruppe, und die Gäste bringen sich selbst als Mit­wirkende oder als Gestaltende ein.

Die Bürgerstiftung Hannover fördert dieses Pionierprojekt als beispielhaft für die ältere Generation – ein Leuchtturmprojekt.


Den aktuellen Flyer zum Projekt finden Sie hier