Bürgerstiftung Hannover

Weitere Meldungen

 

 

  • Die Bürgerstiftung Hannover stellte am 24. August ein neues Projekt für Bewohner von Senioreneinrichtungen vor. Ab Dezember werden ehrenamtliche Helfer regelmäßig einsame Senioren in Heimen in Hannover und der Region besuchen und mit ihnen gemeinsam Zeit verbringen. Die Besuche sollen die Bewohner erfreuen und Abwechslung in ihren Alltag bringen. Erfahren Sie mehr...
  • Am 23. August fand das mittlerweile 5. Stifter-Café der Bürgerstiftung Hannover im inklusiv geführten Café Anna Blume unter dem Motto "Bürgersein ist Übungssache" statt. Erfahren Sie mehr...
  • Am 18. Juni lud das Rittergut Eckerde in Barsinghausen bei schönstem Sommerwetter zu einem musikalischen Benefiz-Brunch im idyllischen Park. Rund 150 Besucher ließen sich das bunte Programm nicht entgehen. Es traten sowohl etablierte Künstler auf als auch Kinder und Jugendliche, die vom Projekt  "Musikpatenschaften - MUPA" gefördert werden. Die Einnahmen kommen dem Projekt zugute. Hier geht es zur Bildergalerie.
  • Sabine Hartmann, Leiterin des Projektes '"Musikpatenschaften - MUPA", Stiftungsratsmitglied der Bürgerstiftung Hannover und Gründerin des inklusiven Theaterfestivals "Klatschmohn", ist für den hannoverschen Ehrenamtspreis Leinestern nominiert - herzlichen Glückwunsch!
  • Am 7. Juni feierte Clown Fidolo ein Abschiedsfest in seiner Wohnung im Osterfelddamm im Roderbruch, wo er über 10 Jahre "wohnte". Er wurde dort von vielen Kindern besucht, die sich schnell selbst in kleine Clowns verwandelten. Nun musste Fidolo leider ausziehen, doch im Herbst wird er ganz in der Nähe, in der Nussriede, ein schönes neues Zuhause beziehen. Selbstverständlich wird auch der Neubeginn gefeiert, den Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Impressionen
  • Zum vierten Mal hatte die Bürgerstiftung Hannover am 17. Mai zum Stifter-Café eingeladen, diesmal in die Marktkirche. Stadtsuperintendent Martin Heinemann setzte sich mit der Frage "Bürger sein - ist das Übungssache?" auseinander. 40 Gäste folgten seinen Überlegungen ebenso interessiert wie der Führung von Religionspädogogin Marion Wrede zu einigen besonderen Kostbarkeiten der Marktkirche. Hier geht es zur Bildergalerie
  • Bunt und vielfältig war am 6. Mai  der große Spenden-Aktionstag im Porta Möbelhaus Altwarmbüchen. Dank der Unterstützung von geförderten Projekten und ehrenamtlichen Helfern präsentierte die Bürgerstiftung Hannover Aktionen für Groß und Klein und nutzte die Gelegenheit, sich möglichst vielen Menschen vorzustellen. Die Kunden kamen und kauften reichlich - 10% des Tages-Umsatzes spendete Porta die Bürgerstiftung Hannover. Für unsere Projekt- und Förderarbeit kamen insgesamt 38.920 € zusammen! Dafür herzlichen Dank. Alle Einnahmen aus unseren eigenen Aktivitäten kamen den beteiligten Projekten zugute.Hier geht es zur Bildergalerie
  • Am 2. April ist der langjährige Geschäftsführer der Stiftungszentrum Hannover GmbH, Thomas Künzel, verstorben. Wir haben einen persönlichen Freund und einen sehr engagiert für uns ehrenamtlich tätigen Kollegen verloren. Traurig nehmen wir Abschied, wir vermissen ihn sehr. Mehr...
  • Mit insgesamt 45.000 Euro fördert die Bürgerstiftung Hannover die ehrenamtliche Arbeit im Aegidius-Haus Auf der Bult von 2017 bis 2019. Mehr als 30 Freiwillige engagieren sich hier im Johanniter-Betreuungs- und Begleitdienst Regenbogen. Vorstandsmitglied Helga Weber überreichte im Januar einen symbolischen Scheck an den Ärztlichen Geschäftsführer des Aegidius-Hauses, Prof. Hans-Jürgen Christen.
  • Das Hinführen und Einbinden von Flüchtlingen in unsere Arbeitswelt stand am 18. Januar im Mittelpunkt des ersten Stiftercafés 2017. 30 Gäste folgten der Einladung in die Bildungseinrichtung Werk-statt-Schule – ein mehrfach von der Bürgerstiftung Hannover gefördertes Projekt. Alexander Walter, Personalleiter der Arnold-Jäger-Holding, Claudia Ruhs und Karen Roloff als Vertreterinnen des Projektes Landungsbrücke in Uetze sowie Anke Jarehed und Barbara Felten von der Werk-statt-Schule berichteten über ihre vielfältigen positiven, aber auch negativen Erfahrungen und Eindrücke. Aus den unterschiedlichen Perspektiven der Vortragenden ergab sich ein spannendes Bild, das zu vielen Fragen sowie zu einem regen Austausch der Teilnehmer führte. Die in diesem Jahr noch folgenden Stiftercafé-Veranstaltungen werden sich dem „Bürger sein“ widmen – nicht zuletzt mit Blick auf das 20-jährige Jubiläum der Bürgerstiftung Hannover.
  • Mit Unterstützung der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung und vieler Einzelspender konnte das Soziale Straßenmagazin Asphalt  seine Verkäufer mit neuen Jacken ausstatten. Am 18. Januar wurden sie von Vertriebsleiter Thomas Eichler, dem Ehepaar Niedergerke und Asphalt-Verkäufern vorgestellt: warm, regenabweisend und dank auffälligem Logo-Aufdruck im Straßenbild gut zu erkennen. Bei der Finanzierung der 150 Jacken hat sich die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltete Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung mit einer Fördersumme in Höhe von 4.000 EUR engagiert.

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv